Springe zum Hauptinhalt der Seite

Arbeitskräftefluktuationsrate

Die Arbeitskräftefluktuationsrate setzt die Summe aller Einstellungen und Abgänge ins Verhältnis zur durchschnittlichen Beschäftigungsanzahl des Betriebs
FILTER: ?
  • Die Daten weisen die betriebliche Arbeitskräftefluktuationsrate aus, die die Summe aus Einstellungen und Abgängen zur durchschnittlichen Beschäftigungszahl des Betriebs bezogen auf das erste Halbjahr des Befragungsjahrs ins Verhältnis setzt. Neben dem Beschäftigungsaufbau und -abbau kann die Fluktuationsrate auch auf einen Wechsel in der Belegschaft durch die Neubesetzung von bestehenden Stellen hinweisen.

    Der Indikator kann nach Jahren und differenziert nach gewissen Merkmalen dargestellt werden. Dabei können maximal zwei Merkmale miteinander kombiniert werden. Die Kombination aus Betriebsgröße und Branche ist aufgrund geringer Fallzahlen ausgeschlossen.

    Die Differenzierungsmerkmale sind die Branche, die Betriebsgröße, der Betriebsstandort, die Exportaktivität und die organisatorischen Veränderungen innerhalb der letzten zwei Jahre.

  • Die Daten basieren auf dem IAB-Betriebspanel ab 2005. Das IAB-Betriebspanel ist eine jährliche repräsentative Arbeitgeberbefragung von Betrieben aller Wirtschaftszweige und Größenklassen in Deutschland. Im Auftrag des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) werden seit 1996 bundesweit knapp 16.000 Betriebe befragt. Die Daten wurden für das Arbeitsweltportal über die Datenfernverarbeitung des Forschungsdatenzentrums bezogen. Hier finden Sie auch weitere Informationen und Materialien zu den vorliegenden Daten wie beispielsweise Fragebögen und Methodenberichte:

    Das Forschungsdatenzentrum der BA im IAB - IAB-Betriebspanel

    • Befragt wurden Betriebe aller Wirtschaftszweige mit mindestens einem Beschäftigten. Betriebe der Land-/Forstwirtschaft und Fischerei wurden nicht in die Berechnung des Indikators einbezogen.
    • Es werden nur Anteilswerte ausgewiesen, die auf mindestens 20 Beobachtungen beruhen.
    • Die Arbeitskräftefluktuationsrate setzt die Summe aller Einstellungen und Abgänge ins Verhältnis zur durchschnittlichen Beschäftigungsanzahl des Betriebs und kann Werte größer oder gleich Null annehmen. Die Angaben liegen im IAB-Betriebspanel nur für die erste Jahreshälfte vor und beziehen sich daher auf ein halbes Jahr.
    • Die Rate wurde auf Betriebsebene querschnittsgewichtet. Betriebe, die bezogen auf die jeweilige Frage keine Angaben gemacht haben, wurden bei der Berechnung des Indikators nicht berücksichtigt.
    • Die Formulierungen der Fragen, auf denen der dargestellte Indikator beruht, haben sich zwischen den dargestellten Erhebungszeitpunkten nicht bzw. nicht maßgeblich verändert. Die dem Indikator zugrundeliegende Frage wird jährlich gestellt.
    • Es gibt unterschiedliche Berechnungsformeln zur Fluktuationsrate, daher ist bei dem Vergleich mit Werten anderer Quellen (wie beispielsweise der BA-Statistik) stets die jeweilige Berechnungsweise zu beachten. Weitere Informationen finden Sie im Metadatenblatt.
Feedback geben