Springe zum Hauptinhalt der Seite
Illustration Interview

„Quereinsteiger bringen Spezialkenntnisse und Stabilität ein”

Quereinstiege sind im Fachkräftemangel für viele Berufe spannend. Ein Quereinsteiger und sein Arbeitgeber berichten über Chancen und Erfahrungen.

Berufliche Mobilität ist ein wichtiger Erfolgsfaktor im Wandel der Arbeitswelt. Viel Erfahrung mit Quereinstiegen hat zum Beispiel die Kindertagesbetreuung. Der Bedarf an Erzieherinnen und Erziehern ist angesichts des wachsenden Wunsches nach Vereinbarkeit von Familie und Beruf einerseits und eines Bewerbermangels andererseits hoch. Kita-Träger wie Konzept-e aus Stuttgart sind deshalb überzeugt, dass es ohne Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger nicht mehr geht. Wir haben mit Konzept-e-Geschäftsführer Clemens Matthias Weegmann und dem Quereinsteiger Orkan Tan über die Erfahrungen, Chancen und Herausforderungen beim Thema Quereinstieg  aus Arbeitnehmer- und Arbeitgebersicht gesprochen.

Clemens Matthias Weegmann und Orkan Tan
© Konzept-e/Privat - Geschäftsführer Clemens Matthias Weegmann und Spezialist mit Schwerpunkt Kunst Orkan Tan
  • Clemens Matthias Weegmann ist einer der Geschäftsführer bei Konzept-e, einem Träger von 42 Kitas v. a. in Baden-Württemberg, vier Erzieherfachschulen und je zwei Grund- und Gemeinschaftsschulen. Der Diplompädagoge ist Mitglied im Vorstand des deutschen und des baden-württembergischen Kita-Verbands und hat sechs Jahre lang eine Kita geleitet, bevor er in die Fachberatung gewechselt ist.

  • Orkan Tan hat eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann gemacht und sich nach einiger Berufserfahrung entschieden, seine Begeisterung für Kunst und das Arbeiten mit Kindern zu kombinieren. Heute ist er Teilnehmer des Quereinstiegsprogramms beim baden-württembergischen Kita-Träger Konzept-e als Spezialist mit Schwerpunkt Kunst. Als Künstler hat er zudem mehr als 30 Ausstellungen im Raum Stuttgart organisiert.