Springe zum Hauptinhalt der Seite

Was Führungskräfte unter guter Führung verstehen

Gute Führung ist heute eine Frage von Kooperation, nicht von Hierarchie. Das zeigt der INQA-Führungskräftemonitor, der 5 Führungstypen unterscheidet.

 

 

Gute Führung ist heute viel mehr als die Arbeitsanweisung aus der Chefetage. Die INQA hat in einer aktuellen Studie Führungskräfte gefragt, was sie unter guter Führung verstehen. Insgesamt wurde deutlich, dass klassische Hierarchien an Bedeutung verlieren, während Flexibilität, Vielfalt  und Kooperationsbereitschaft wichtiger werden – aber auch Gewinnorientiertheit halten viele nach wie vor für wichtig. Als Ergebnis der Befragung lassen sich Führungstypen identifizieren, die unsere Infografik vorstellt.

5 Führungstypen, die Führungskräfte mit guter Führung verbinden

Infos zur Studie

Für den INQA-Monitor „Führungskultur im Wandel“ wurden in 400 Tiefeninterviews Menschen in Führungspositionen, darunter über 130 Vorstandsmitglieder, zu guter Führung befragt. Neben der Analyse und Clusterung der Führungstypen hält der Monitor viele weitere Ergebnisse aus den Interviews bereit, darunter eine „Roadmap für die Entwicklung guter Führung“ und einen detaillierteren Blick auf die Werte der befragten Führungskräfte. Einen Überblick zur Frage, welche Führungsstile und –kompetenzen im Wandel der Arbeitswelt wichtig werden, lesen Sie hier.