Springe zum Hauptinhalt der Seite

Alterserwerbstätigkeit

Eine wichtige Stellschraube zur Bewältigung des demographischen Wandels und zur Fachkräftesicherung ist eine möglichst hohe Erwerbsbeteiligung älterer Menschen in Deutschland. Der Indikator zeigt, wie sich Erwerbstätigenquote Älterer insgesamt und bei bestimmten Personengruppen entwickelt hat. Er liefert dabei Hinweise auf bislang ggf. noch (zu) wenig ausgeschöpfte Erwerbspotenziale.

Erwerbsbeteiligung älterer Menschen in Deutschland

Grobgliederung der Altersintervalle (in Prozent)
Created with Fabric.js 1.7.22
FILTER: ?

Erwerbsbeteiligung älterer Menschen in Deutschland

Feingliederung der Altersintervalle (in Prozent)
Created with Fabric.js 1.7.22
FILTER: ?
  • Die Daten zeigen die Entwicklung der Erwerbstätigkeit älterer Menschen in Deutschland im Zeitraum zwischen 2000 und 2022. Die angegeben Werte geben dabei an, wie viel Prozent der Personen im jeweiligen Altersintervall (z.B. 25 bis 74 Jahre, 50 bis 64 Jahre, 55 bis 64 Jahre) einer Erwerbstätigkeit nachgehen. Die Anteile können Sie sich für alle Erwerbstätigen insgesamt anzeigen lassen. Zusätzlich können Sie Gruppen von Beschäftigten auswählen und die Ergebnisse für diese Gruppen auswerten. Dafür können Sie unterscheiden zwischen  

    • dem Geschlecht,
    • dem Alter,
    • und dem Bildungsabschluss der Erwerbstätigen.
  • Die Daten basieren auf eigenen Berechnungen mit den bei Eurostat zur Verfügung gestellten Auswertungen, die aus dem EU Labour Force Survey (EU LFS) resultieren. Bei dem EU LFS, auch Arbeitskräfteerhebung der Europäischen Union (EU AKE) genannt, handelt es sich um eine seit 1983 vierteljährlich durchgeführte Haushaltsstichprobenerhebung zu verschiedenen arbeitsmarktbezogenen Themen in Europa. Der EU-weite Stichprobenumfang umfasste im Jahr 2018 etwa 1,5 Millionen Personen (Eurostat 2021). 

    Den vollständigen Datensatz finden Sie hier: Eurostat - Erwerbstätigenquoten nach Geschlecht, Alter und Bildungsabschluss (%) [LFSA_ERGAED] 

    Weitere Informationen und Materialien zum EU LFS (z.B. Fragebögen, Methodenberichte etc.) finden Sie hier: Eurostat - EU labour force survey  

    • In dem vorliegenden Zusammenhang werden die jährlichen Erhebungsergebnisse des EU LFS berichtet. Das von Eurostat zur Verfügung gestellte Metadatenblatt bezüglich der jährlichen Erhebungsergebnisse mit der LFS-Reihe finden Sie hier: Eurostat - LFS series - detailed annual survey results (lfsa).
    • Die Stichprobe des EU LFS bilden Personen ab 15 Jahren, die in Privathaushalten leben. Keine Berücksichtigung finden hingegen Wehr-oder Zivildienstleistende sowie Personen aus Anstalts- und institutionellen Haushalten (vgl. Eurostat 2021).
    • Die vorliegenden Auswertungen beziehen sich ausschließlich auf Erwerbstätige in Deutschland im Alter zwischen 25 und 74 Jahren.
    • Bei den vorliegenden Daten handelt es sich nicht um eine Betrachtung derselben Personen im Zeitverlauf. Deswegen kann die Angabe, ob eine Person erwerbstätig ist oder nicht, in den jeweiligen Jahren nicht direkt miteinander verglichen werden. Die Befragten der einzelnen Erhebungsjahre bilden jedoch als Gruppe die Erwerbstätigen zwischen 25 und 74 Jahren (sowie die Erwerbstätigen in bestimmten Altersintervallen) in Deutschland in ihren verschiedenen Merkmalen weitestgehend ab. Die Entwicklung zwischen den Befragungszeitpunkten kann deshalb als übergreifender Trend für Beschäftigte interpretiert werden. Diese und weitere Informationen zu den vorliegenden Daten finden Sie im dazugehörigen Metadatenblatt.